Datenbankmanagement

Datenbanken

Als Datenbanksystem verwenden wir hauptsächlich Oracle. Der Grund ist die Zuverlässigkeit dieses Produktes und die erreichbare hohe Performance.
Dieses RDBMS relationale Datenbankmanagementsystem (RDBMS) wird u. a. für SAP, das Energiedatenmanagement, das Portfoliomanagement, die Zählerfernauslesung, das Graphische Informationssystem (GIS) und das Flottenmanagement (PoolFahrzeuge) eingesetzt.

Für eventuell auftretende Engpässe steht zudem noch die Option des RAC zur Verfügung.

Kostengünstigeres Computing

Oracle Real Application Clusters (Oracle RAC) mit Oracle Database 11g Enterprise Edition ermöglicht die Ausführung einer einzelnen Datenbank auf einem Servercluster und bietet damit unschlagbare Fehlertoleranz, Performance und Skalierbarkeit, ohne dass Anwendungsänderungen erforderlich sind. Analysten verweisen auf die wachsende Bedeutung von Oracle RAC für die Konsolidierung von Transaktionsverarbeitung und Data Warehousing-Anwendungen bei zahlreichen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen.


Vorzüge

  • 24/7-Verfügbarkeit
    Kontinuierliche Verfügbarkeit der Datenbankanwendungen
  • Skalierbarkeit On Demand
    Einfach und problemlos mehr Kapazität durch die Einbindung weiterer Server ins Cluster
  • Flexibilität
    Virtualisierung einzelner Instanzdatenbanken mit Oracle RAC One Node
  • Kostensenkung
    Konsolidierung von Servern und Vermeidung kostenträchtiger Ausfallzeiten
  • Performance auf Rekordniveau
    Schneller als der schnellste Großrechner
  • Grid Computing
    Oracle RAC ist die Grundlage für das Grid Computing

Quelle: Oracle


Darüber hinaus kommen in unserem Haus ebenso Microsofts SQL-Server zum Einsatz, z.B. für die MS Sharepoint - Lösung.